Meerbusch: Exhibitionist unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) – Gegen 12.05 erhielt die Polizei am Mittwoch (04.02.) einen Einsatz am Siebenschmerzenweg. 

Eine 45 Jahre alte Frau berich­tete den Einsatzkräften, dass ihr beim jog­gen zwi­schen den Straßen „Am Eisenbrand” und dem „Siebenschmerzenweg” ein Mann ent­ge­gen kam, der sich der Sportlerin in scham­ver­let­zen­der Weise zeigte.

Aus eini­ger Entfernung hat die Meerbuscherin dann die Polizei ver­stän­digt und gese­hen, wie der Täter „see­len­ru­hig” in Richtung Eisenbrand ging.

  • Die Geschädigte beschreibt den Mann als hellhäutig.
  • Der ca. 190 cm große Exhibitionist hatte Akne, blonde Haare und war beklei­det mit einem roten Schal oder einem roten Pullover.
  • Er trug eine schwarz umran­dete Brille.

Fahndungsmaßnahmen der Polizei ver­lie­fen bis­her ohne Erfolg. Wer Hinweise zu der beschrie­be­nen Person geben kann, wird um Kontaktaufnahme mit der Polizei, Telefon 02131/​3000, gebeten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)