Kaarst/​Korschenbroich: Einbrecher stah­len Schmuck und Bargeld

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich, Kaarst (ots) – Am Samstagabend (31.01.), zwi­schen 19 und 22 Uhr, dran­gen Einbrecher in ein Mehrfamilienhaus in Glehn an der Straße „Lüttenglehn” ein. 

Sie öff­ne­ten gewalt­sam ein Fenster, gelang­ten so in die Kellerräume und anschlie­ßend in die Erdgeschosswohnung des Hauses. Dort hiel­ten sie sich aber offen­sicht­lich nur kurz auf. Sie stah­len nichts außer einer Gürteltasche, in der sich Bargeld befand.

In Kleinenbroich hebel­ten Täter am Samstag (31.01.), zwi­schen 19.00 und 21.30 Uhr, das Fenster eines Einfamilienhauses an der „Martinshütte” auf. Sie durch­such­ten die Räume nach Wertgegenständen. Zur Beute der Einbrecher lie­gen bis­lang keine Erkenntnisse vor.

In Kaarst kam es in der Zeit zwi­schen Samstag (31.01.), 17 Uhr, und 23:45 Uhr, zu zwei Einbrüchen. An der Broicherdorfstraße hebel­ten Unbekannte an einer Doppelhaushälfte ein Fenster auf und stah­len Schmuck und Bargeld.

Im Stadtteil Büttgen öff­ne­ten Täter gewalt­sam eine Terrassentür eines Reihenhauses an der Dortmunder Straße. Auch hier hat­ten sie es auf Schmuck und Bargeld abgesehen.

Die Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen, die Hinweise auf mög­li­che Tatverdächtige geben kön­nen. Die zustän­di­gen Beamten erreicht man unter der Telefonnummer 02131–3000.

(8 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)