Neuss: Acoustic Concert im Romaneum mit dem Royal Street Orchestra

Neuss – Sie bezeichnen sich als Klangkörper zwischen den Stühlen – und haben dabei irgendwo in der Nähe von Orient und Okzident Platz genommen.

Das „Royal Street Orchestra“ aus Wuppertal verwandelt die Bühne im Neusser Romaneum in eine aufregende Wüstenlandschaft. Die Weltmusik-Band ist am Sonntag, 8. Februar 2015, um 19 Uhr im Pauline-Sels-Saal des Romaneums zu Gast in der Reihe „Acoustic-Concerts“.

Die neun jungen Musiker aus den unterschiedlichen Teilen Europas verschmelzen Klänge euro-orientalischer Tonkunst mit westlich geprägter Klubmusik. Traditionelle Melodien von Sinti und Roma treffen auf Klezmer, Flamenco und Tango. Die Mitglieder dieses Miniatur-Orchesters stammen aus den unterschiedlichsten Teilen Europas und erinnern bei so manchen Zwischentönen an ein echtes Straßenorchester. Ein serbischer Roma, der klassisches Akkordeon studierte, und ein Grieche, der zuerst den Rembetiko und dann auf der Oud den Orient für sich entdeckte, dazu noch zwei Streicher, zwei Gitarristen und eine dreiköpfige Rhythmusgruppe - so verschieden die Wurzeln dieser Neun auch sein mögen, so sehr ergänzen sie sich auch.

Das Publikum erwartet eine Abenteuerreise mit tanzenden Rabbinern, Kamelen auf fliegenden Teppichen, eine Sonne, die in Sarajevo auf- und in Istanbul untergeht und spanische Schönheiten. Alte Züge rattern durch den Balkan, eine weiße Katze jagt einem schwarzen Kater nach und noch so vieles mehr…

Um 18.30 Uhr gibt es eine Einführung in das Konzert. Karten sind in allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Online-Ticketshop unter www.westticket.de erhältlich. Im Vorverkauf kosten die Ticket 12,20 Euro (ermäßigt 8,80 Euro).

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)