Grevenbroich: Zum Frühjahr – Konzert für Klavier zu 4 Händen

Grevenbroich – Ein erstmaliges und zunächst einmaliges Frühjahrskonzert findet am 08. März im Kloster Langwaden statt. Das Stadtmarketing Grevenbroich und das Klavierduo ‚Vierhändige Symphonie‘ laden dazu ein.

Im Jahre 2013 gründeten die beiden jungen Künstler Melissa Pawlik und Ingmar Schwindt das Klavierduo ‚Vierhändige Symphonie‘. Ihr Repertoire setzt Schwerpunkte in Transkriptionen bekannter Opern-Ouvertüren, Ballett-Suiten und Sinfonien und trägt damit die großformatige Welt-Klassik auch in die Kammermusik-Konzertsäle. Und nun auch in den Stefanssaal des Klosters Langwaden.

Melissa Schwindt geb. Pawlik ist Absolventin vieler internationaler Meisterkurse unter anderem in Salzburg, Florenz und Weimar. Als Solistin und Kammermusikerin spielt sie im In- und Ausland.

Ingmar Schwindt konzertiert bei Festivals wie dem Schleswig-Holstein-Musikfestival oder den Schwetzinger Mozartfestspielen. Er wurde mehrfach ausgezeichnet. Zahlreiche seiner Wettbewerbsteilnahmen waren mit Sonderpreisen, Publikums- und Orchesterpreisen sowie mit Rundfunk- und Fernsehaufnahmen verbunden.

Im Konzertprogramm werden Werke von Rossini, Mozart, Tschaikowski, Moszkowski, Dvorak und Ravel zu Gehör gebracht. Die Zuhörer können sich auf ‚Die diebische Elster‘, den ‚Dornröschen-Walzer‘ und ‚Neue spanische Tänze‘ freuen.

Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr, der Eintrittspreis beträgt 15,00 €. Karten sind im Vorverkauf an der Pforte des Klosters Langwaden erhältlich. Der Vorverkauf startet am 02. Februar.

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)