Kino Kaarst – Die Entdeckung der Unendlichkeit

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Der mehr­fach (u.a. Golden Globe für Hauptdarsteller Eddie Redmayne) aus­ge­zeich­nete Film Die Entdeckung der Unendlichkeit erzählt die Geschichte des bri­ti­schen Physiker Stephen Hawking.

Ferner des­sen beson­dere Beziehung zu sei­ner ers­ten Ehefrau, Jane Wilde, mit der er von 1965 bis zur Scheidung im Jahr 1991 ver­hei­ra­tet war. In Cambridge ver­liebte sich Stephen Hawking (Redmayne) bis über beide Ohren in die Studentin Jane (Felicity Jones).

Gemeinsam ver­su­chen sie, neue Wege in Medizin und Wissenschaft zu gehen und der erschüt­tern­den Diagnose, die der Wissenschaftler im Alter von 21 Jahren emp­fing, zu trot­zen. Laut die­ser habe Stephen Hawking nur noch wenige Jahre zu leben. Am 28. Januar im Kino Kaarst.

Kino Kaarst, Am Schulzentrum 16, 41564 Kaarst – um 17 und 20 Uhr. Karten zum Preis von 7.- Euro auf allen Plätzen sind an der Abendkasse erhält­lich (Am Schulzentrum 16, 41564 Kaarst).

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)