Jüchen: Gemeinde ver­äu­ßert Grundstücke meist­bie­tend

Jüchen – Die Gemeinde Jüchen hat auf dem ehemaligen Gelände der Turnhalle Stessen an der Bachstraße drei Grundstücke für die Bebauung mit freistehenden Einfamilienhäusern mit einer Größe von 359 bis 449 m² erschlossen.

Aufgrund der hohen Nachfrage möchte die Gemeinde jedem Interessenten die gleiche Möglichkeit bieten, sich für eines der Grundstücke zu bewerben. Daher werden die Grundstücke mittels Bieterverfahren vermarktet. Hierdurch soll ein Höchstmaß an Gleichbehandlung und Transparenz für alle Kaufinteressenten gewährleistet sein.

Das Exposé, ein Informationsblatt zum Bieterverfahren sowie der Vordruck zur Gebotsabgabe kann auf der Homepage der Gemeinde Jüchen -www.juechen.de- und dort unter –Bauen- und Wohnen- heruntergeladen werden. Auskünfte erteilt Ramona Braß unter der Tel.-Nr. 02165/ 915 3202 oder unter ramona.brass@juechen.de. Ebenfalls können die Unterlagen im Rathaus der Gemeinde, Zimmer 102, abgeholt werden.

Am 5. März 2015, 16.00 Uhr bietet die Gemeinde Jüchen Interessierten eine Grundstücksbesichtigung an. Zur Besprechung von Planungsfragen stehen Ansprechpartner der Gemeindeverwaltung vor Ort zur Verfügung.

Die Gebotsabgabe erfolgt mittels Vordruck in einem verschlossenen Briefumschlag bis zum 18. März 2015, 12.00 Uhr bei der Gemeinde Jüchen, -Zentrale Submissionsstelle- Am Rathaus 5, Zimmer 204, 41363 Jüchen. Die Verhandlung ist für Bieter öffentlich. Das Risiko der Zustellung trägt der Bieter.

(13 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)