Dormagen/​Meerbusch: Polizei infor­miert mit Infomobil und Mobiler Wache

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen/​Meerbusch – Am Donnerstag (29.01.2015), zwi­schen 12 und 14 Uhr, steht das Infomobil der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss „An der Wache“ in Dormagen vor dem Polizeidienstgebäude. Die bei­den Termine wer­den von der Mobilen Wache der Kreispolizeibehörde Neuss begleitet.

Oberkommissarin Ira Klug und Hauptkommissar Christoph Kaiser ste­hen dann für Fragen inter­es­sier­ter Bürgerinnen und Bürger zum Thema Einbruchschutz zur Verfügung und demons­trie­ren, wie Täter vor­ge­hen und wie man sich schüt­zen kann.

2015-01-28_rkn_Mobile-WacheIm Anschluss daran steht das Infomobil, von 15 bis 17 Uhr, an der Hohlbeinstraße in Meerbusch (vor der Polizeiwache). Hier bera­ten die Hauptkommissare Jochen Hilgers und Franz-​Josef Rytlewski, wie man Einbrechern sprich­wört­lich einen Riegel vor­schie­ben kann.

Die bei­den Termine wer­den von der Mobilen Wache der Kreispolizeibehörde Neuss begleitet.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)