Neuss: Jan Schlieper ist neuer Juso-Vorsitzender

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die Neusser Jusos haben einen neuen Vorstand. Angeführt wird die SPD-​Jugendorganisation zukünf­tig von Jan Schlieper. 

2015-01-26_Ne_Juso-Vorstand2Der 21-​Jährige absol­viert ein dua­les Studium an der Hochschule Neuss und schreibt gerade seine Bachelorarbeit zum Thema Freihandel. Vor vier Jahren ist er für sein Studium nach Neuss gezo­gen und hat sich gleich gut inte­griert: Seit drei Jahren ist er Mitglied im Grenadierzug „Kopfnüsser“.

Bei den Jusos will er nun vor allem neue Mitglieder gewin­nen und einen erfolg­rei­chen Bürgermeisterwahlkampf füh­ren. „Bei der Kommunalwahl wur­den sechs Jusos in den Stadtrat gewählt. Das ist zwar ein gro­ßer Erfolg für uns, heißt aber auch dass sechs Leute nun weni­ger Zeit für Juso-​Arbeit haben. Neumitglieder haben jetzt also eine gute Chance sich ein­zu­brin­gen“, erklärt Schlieper.

2015-01-26_Ne_Juso-Vorstand3
Fotos(2): Jusos

Unterstützt wird er dabei von zwei erfah­re­nen Jusos: Michael Ziege (27) und Sarah Bührt (22) wur­den als stell­ver­tre­tende Vorsitzende wie­der­ge­wählt. Die Kasse wird wei­ter­hin Jascha Huschauer (24) füh­ren. Komplettiert wird der Vorstand durch Beisitzerin Laura-​Marie Abeln (19).

Der alte Juso-​Vorsitzende Aaron Püttmann hatte sich bei der Jahreshauptversammlung am Sonntag nicht mehr zur Wahl gestellt, da ihm auf­grund sei­nes Studiums in Bad Honnef die Zeit für ein der­ar­ti­ges Engagement in Neuss erst ein­mal fehlt. „Wir haben uns bei Aaron für seine Zeit als Vorsitzender bedankt. Ich will seine gute Arbeit fort­füh­ren“, sagte Schlieper.

In den kom­men­den Wochen wer­den die Jusos eine Kampagne zur Mitgliederwerbung vor­stel­len, die der alte Vorstand zusam­men mit Püttmann und Schlieper erar­bei­tet hat. „Wir wol­len uns sowohl an inak­tive Juso-​Mitglieder, als auch an poli­tisch inter­es­sierte Jugendliche in Neuss rich­ten“, erklärt Schlieper.

(19 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)