Grevenbroich: Navidiebe flüch­te­ten über den Zaun

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Industriegebiet Ost (ots) – Als ein Bediensteter eines Sicherheitsdienstes in der Nacht zum Freitag (23.01.), gegen 01:30 Uhr, das Gelände eines Autohändlers über­prü­fen wollte, sah er zwei Unbekannte, die sich an einem PKW zu schaf­fen machten. 

Als diese sich ertappt fühl­ten, flo­hen sie über den Zaun in Richtung Landstraße 361. Eine ein­ge­lei­tete Fahndung der Polizei ver­lief ohne Erfolg.

Jedoch muss­ten die Täter ihre Beute auf der Flucht zurück las­sen. Die aus­ge­bau­ten Navigationsgeräte hat­ten sie schon in Rücksäcke gepackt. Die Einbrecher, die vier PKW auf­ge­bro­chen hat­ten, waren beide männ­lich und von kräf­ti­ger Statur.

Hinweise, auch zu einem mög­li­chen Fluchtfahrzeug, nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)