Rhein-​Kreis Neuss: Kreis appel­liert an Hauseigentümer – Schornsteinfeger recht­zei­tig beauftragen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Grundstückseigentümer sind selbst für die Brand- und Feuersicherheit ihrer Feuerstätten und Kamine verantwortlich. 

Darauf hat das Amt für Sicherheit und Ordnung des Rhein-​Kreises Neuss hin­ge­wie­sen. Durch einen Ankündigungszettel an der Haustür hatte sich der Schornsteinfeger frü­her angemeldet.

Auf Grund der Liberalisierung des Handwerksrechts ist die­ser Automatismus ent­fal­len. „Grundstückseigentümer müs­sen selbst aktiv wer­den und für die not­wen­di­gen Arbeiten einen Schornsteinfeger beauf­tra­gen“, so die Fachleute vom Amt.

Welche Arbeiten im Lauf eines Jahres erfor­der­lich sind, kann jeder Grundstückseigentümer aus sei­nem aktu­el­len Feuerstättenbescheid ent­neh­men, der ihm von sei­nem zustän­di­gen und bevoll­mäch­tig­ten Bezirksschornsteinfeger zuge­sandt wurde. Der Nachweis über die frist­ge­rechte Durchführung der not­wen­di­gen Arbeiten muss die­sem Bezirksschornsteinfeger auch erbracht werden.

Werden die Arbeiten nicht oder nicht recht­zei­tig aus­ge­führt, kann dies für den Grundstückseigentümer teuer wer­den: Neben einem Bußgeld droht der Gesetzgeber auch einen „Hausbesuch“ des Ordnungsamtes an.

Hoheitliche Aufgaben wie die Feuerstättenschau, der Erlass eines Feuerstättenbescheids oder die Überprüfung von neu errich­te­ten oder geän­der­ten Feuerstätten und Bauabnahmen dür­fen nur vom Bezirksschornsteinfeger erle­digt werden.

Fragen zu die­sem Thema beant­wor­tet das Amt für Sicherheit und Ordnung des Rhein-​Kreises Neuss unter der Telefonnummer 0 21 81/​601 32 16. Nähere Informationen über zuge­las­sene Schornsteinfeger fin­den sich auf den Internet-​Seiten des Bundesamtes für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle. Die Adresse lau­tet www​.bafa​.de.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)