Neuss: Polizei nahm tat­ver­däch­ti­gen Fahrraddieb fest

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Kurz vor 3 Uhr mor­gens, am Dienstag (20.01.), beob­ach­tete ein Anwohner der Breite Straße einen Unbekannten, der das Schloss an einem Fahrrad aufbrach. 

Der Zeuge ver­stän­digte umge­hend die Polizei und beschrieb den Tatverdächtigen so gut, dass die­ser kurz dar­auf vor­läu­fig fest­ge­nom­men wer­den konnte.

Der 33-​jährige Neusser war den Beamten nicht unbe­kannt und räumte noch vor Ort ein, das Damenrad gestoh­len zu haben. Er führte ent­spre­chen­des Werkzeug bei sich. Am Tatort fand die Polizei noch ein wei­te­res Fahrrad, das der Tatverdächtige ver­mut­lich zuvor gestoh­len und dort zurück­ge­las­sen hatte.

Die Beamten stell­ten die Fahrräder samt der auf­ge­bro­che­nen Schlösser und einen Seitenschneider sicher. Der Tatverdächtige wurde einem Richter vor­ge­führt, der Untersuchungshaft anordnete.

Gesucht wer­den wei­ter­hin die Eigentümer der bei­den Fahrräder. Es han­delt sich um ein wei­ßes Damenrad der Marke Pegasus und einen soge­nann­ter „Tiefeinsteiger” der Marke Kettler, Typ Comfort, in den Farben sil­ber und rot.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)