Meerbusch: Neue Ausstellung aus der Reihe „MeerbuschKunst” – Teloy-​Mühle – „Swabedoo ist über­all” – Märchenstoff künst­le­risch umgesetzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – „Swabedoo ist über­all” heißt die neue Ausstellung der Stadt Meerbusch in der Reihe „MeerbuschKunst”, die ab Sonntag, 25. Januar, in der Teloy-​Mühle an der Kemperallee in Lank-​Latum zu sehen ist. 

28 inter­na­tio­nal bekannte Künstler wie Anatol, Felix Droese, Lorenzo Pompa, Michael Kortländer, Jörg Eberhard, Lea Lenhard, Martin Goppelsröder und andere, haben sich mit dem Märchen „Die klei­nen Leute von Swabedoo” beschäftigt.

Die anrüh­rende, zum Nachdenken über gesell­schaft­li­che Zusammenhänge anre­gende Geschichte ist der Ausgangspunkt für die Arbeiten der Künstler. Diese hat­ten den Auftrag, frei ihre Ideen zu die­sem Märchen umzu­set­zen. Entstanden sind zahl­rei­che span­nende Werke in den unter­schied­lichs­ten Techniken von Malerei über Fotografie und Objektkunst bis zur Bildhauerei.

Die Vernissage beginnt am Sonntag, 25. Januar, 11.30 Uhr. Weitere Öffnungszeiten: Sonn- und Feiertags 11 bis 18 Uhr, Mittwoch bis Samstag 16 bis 19 Uhr.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)