Kaarst: „Little people“ im Rathaus Büttgen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Kunst und Medien kom­bi­nie­ren – das ist der Kunstgruppe im Haus der Jugend Bebop im Rahmen des Netzwerkes „Kaarst verNetzt-​Fit für die mediale Zukunft“ bemer­kens­wert gelungen.

In Anlehnung an die Werke des bri­ti­schen Straßenkünstlers Slinkachu haben sich Jugendliche aus Kaarst, beglei­tet von „H‑0 Modellbaufiguren“ mit der Kamera auf den Weg gemacht.

Ein Blick für die klei­nen Dinge und die Kunst der rich­ti­gen Perspektive und Kameraeinstellung waren die Herausforderung bei die­sem Kunstprojekt des Bebops im Rahmen der Medienkompetenzförderung der Stadt Kaarst.

Foto: Privat
Foto: Privat

Dass junge Menschen Medien nicht aus­schließ­lich als Konsum- und Kommunikationsmittel nut­zen kön­nen, haben die 5 Kunstprojektmitglieder bewiesen.

Ihre Werke sind nun vom 26.01.–06.02.2015 in der Kunstgalerie im Verwaltungsgebäude Büttgen zu sehen.

Zur Ausstellungseröffnung am Montag, dem 26.01.2015 um 14.30 Uhr, sind Gäste herz­lich eingeladen.

Die Ausstellung wird durch Herrn Markus Albiez eröff­net. Herr Albiez ist sel­ber begeis­ter­ter Fotograf, Grafikdesigner und Vorsitzender des Vereins Kunst am Bodendenkmal Nordkanal e.V.. Er wohnt in Büttgen und ist der Kaarster Kunst verbunden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)