Grevenbroich: Polizei sperrte kurz­fris­tig den Tribünenweg

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Wevelinghoven (ots) – Ein „toter” Telefonmast lag quer über dem Tribünenweg und musste ent­sorgt wer­den. Aus die­sem Grund sperrte die Polizei am Dienstagmorgen (20.01.) für circa 20 Minuten die Straße. 

Gegen 11:15 Uhr war ein 24-​jähriger Grevenbroicher mit sei­nem PKW Peugeot auf dem Tribünenweg in Richtung Hemmerdener Weg unter­wegs gewe­sen. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Holzmast, der dann auf die Straße fiel.

Der PKW des jun­gen Mannes war nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahr­be­reit und musste abge­schleppt wer­den. Verletzt wurde niemand.

(11 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)