Neuss: Patrick Lambertz neuer Vorsitzender der CDA Neuss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Auf der Jahreshauptversammlung am ver­gan­ge­nen Freitag wählte die CDA Neuss einen neuen Vorstand (Christ­lich Demo­kra­ti­sche Arbeit­neh­mer­schaft).

Zum neuen Vorsitzenden wurde dabei auf Vorschlag des Vorstandes der bis­he­rige Geschäftsführer, Patrick Lambertz gewählt, nach­dem Jochen Fischer erklärte gesund­heits­be­dingt nicht erneut als CDA-​Vorsitzender zu kandidieren. 

Foto: CDU Neuss
Patrick Lambertz Foto: CDU Neuss

Unterstützt wird der neue Vorsitzende von sei­nen stellv. Vorsitzenden, den erfah­re­nen Stadtverordneten Karin Kilb und Rolf Knipprath, so wie Jochen Fischer als neuen Geschäftsführer.

Als Beisitzer kom­plet­tie­ren Uwe Giffeler, Thomas Kattner und Winfried Steingaß den Vorstand.

Mit Lambertz steht nun ein fach­kun­di­ges und erfah­re­nes CDU-​Mitglied aus der Familien‑, Jugend- und Sozialpolitik an der Spitze des mit­glie­der­stärks­ten CDA-Stadtverbandes.

Dass der neue CDA-​Vorsitzende gute Kommunalpolitik nicht als selbst­ver­ständ­lich noch als Selbstläufer sieht, erklärt er in sei­nem Schlusswort deutlich:

Die Ergebnisse der letz­ten Kommunalwahl haben uns deut­lich gezeigt, dass eine gute Kommunalpolitik nicht selbst­ver­ständ­lich vor allem aber kein Selbstläufer ist. Weshalb auch die kom­mu­nale Arbeit der CDA nicht auf Sozial- und Arbeitsmarktpolitik redu­ziert wer­den darf, son­dern in der poli­ti­schen Facette brei­ter erkenn­bar sein muss. Zudem muss es unsere Aufgabe sein die CDA attrak­ti­ver und jün­ger zu machen, damit sie von einer sta­bi­len Mischung aus Jung und Alt in die Zukunft getra­gen wird“, erklärt Lambertz.

Zum Schluss bedankte sich der neue Vorsitzende bei allen CDA-​Mitgliedern für seine ein­stim­mige Wahl zum CDA-​Vorsitzenden, als auch für deren Teilnahme an der Jahreshauptversammlung.

(18 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)