Kaarst: Madrigalchor singt im Gottesdienst

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Holzbüttgen – Am Sonntag, den 25. Januar 2015 lädt die Evangelische Kirchengemeinde in Kaarst zu einem beson­de­ren Gottesdienst in die Lukaskirche am Lindenplatz in Holzbüttgen ein. 

Der Madrigalchor Kaarst wird unter der Leitung von Hans-​Michael Dücker mit der Musik der Comedian Harmonists den musi­ka­li­schen Rahmen des Gottesdienstes gestal­ten. Die lit­ur­gi­sche Leitung hat Pfarrerin Dr. Maike Neumann. Der Gottesdienst beginnt um 11:00 Uhr.

Am 27. Januar ist der offi­zi­elle deut­sche Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Auch die Comedian Harmonists – vie­len bekannt durch ihre Lieder wie „Mein klei­ner grü­ner Kaktus“ oder „Veronika, der Lenz ist da“ – wur­den von den Nationalsozialisten 1934 mit einem Auftrittsverbot belegt.

Drei der sechs Mitglieder wur­den auf­grund ihres jüdi­schen Glaubens ver­folgt und emi­grier­ten in die USA. Die Musik die­ser ver­folg­ten Musiker und das Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus soll in dem Gottesdienst zusam­men­ge­bracht werden.

Darüber hin­aus wird eine Vertonung der Psalmen 42/​43 von Louis Lewandowski erklin­gen. Louis Lewandowski war ein her­aus­ra­gen­der Komponist der Synagogenmusik. Seine Psalm-​Vertonungen sind nicht an den Gebrauch in der Synagoge gebun­den und erfreuen sich einer gro­ßen Beliebtheit auch bei christ­li­chen Chören.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)