Korschenbroich: Verkehrsunfall Gladbacher Straße (K14) – Person eingeschlossen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Gegen 09:50 Uhr ereignete sich auf der Gladbacher Straße ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Dabei wurden zwei Personen verletzt, davon eine Person im Fahrzeug eingeschlossen.

Der eingetroffenen Rettungsdienst konnte den verletzten Fahrer eines Mercedes Kombi nicht aus seinem verunfallten Fahrzeug befreien. Der Fahrer war nicht eingeklemmt, jedoch ließ sich die Fahrertür, aufgrund starker Beschädigungen, nicht öffnen.

2015-01-17-Kor_K14_vup_006Es erfolgte eine Nachalarmierung der Korschenbroicher Freiwillige Feuerwehr. Diese rückte mit mehreren Einsatzfahrzeugen aus. Die Fahrertür konnte mit Werkzeugen der eingetroffenen Feuerwehr schnell geöffnet werden, so Stadtbrandinspektor Frank Baum im Gespräch mit der Redaktion Klartext-NE.de.

Beide verunfallten Fahrzeugführer, eine männliche und eine weibliche Person wurden vom Rettungsdienst Vorort behandelt und in Krankenhäuser verbracht. Zu den Verletzungen kann gegenwärtig keine Aussage gemacht werden.

Die K14 (Gladbacher Straße) war für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt. Im Einsatz waren: Löschzüge der freiwilligen Feuerwehr Korschenbroich, Einsatzleiter Stadtbrandinspektor Uwe Foerster, Rettungsdienst und Polizei.

Korschenbroich (ots) - Am Samstag, den 17.01.2015, gegen 09.45 Uhr, brach der PKW einer 63-jährigen Frau aus Mönchengladbach auf der Gladbacher Staße nach links aus und kollidierte mit dem entgegenkommenden PKW eines 57-jährigen Mannes aus Mönchengladbach.

Zum Unfallzeitpunkt herrschte an der Örtlichkeit Fahrbahnglätte. Durch den Zusammenstoß ließ sich die Tür eines PKW nicht mehr öffnen. Diese wurde von der Feuerwehr mit technischen Hilfsmitteln geöffnet, anschließend konnte der Fahrer den Wagen verlassen.

Beide Fahrzeugführer wurden in Krankenhäuser verbracht, Lebensgefahr besteht nicht. Es entstand erheblicher Sachschaden.

 

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)