Neuss: 18 Jährigem wurde die Geldbörse geraubt – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Das Opfer eines Raubüberfalls wurde am Donnerstagmittag (15.01.) in Neuss ein 18-​jähriger Kaarster. 

Der Jugendliche war gegen 12:40 Uhr zu Fuß im Bereich der Colling-​/​Elisenstraße unter­wegs, als ihm plötz­lich zwei etwa Gleichaltrige von hin­ten in die Beine tra­ten. Bei dem Sturz auf den Gehweg ver­lor der Kaarster seine Geldbörse.

Diese Situation nutzte das Duo, packte das Portmonee und ver­schwand in Richtung Kirche am Theodor-​Heuss-​Platz. Der 18 Jährige begab sich nach dem Vorfall nach Hause und infor­mierte spä­ter die Polizei in Kaarst.

Die bei­den etwa 17 bis 18 Jahre alten Tatverdächtigen kön­nen vom Opfer fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

1. Person zirka 185 Zentimeter groß, sport­li­che Statur, dunkle Stimme, trug ein rotes Käppi und eine Jacke mit Fellkragen.

2. Person etwas grö­ßer, dick­li­che Figur, schwarze Haare (an der Seite kurz und oben lang zur Seite gekämmt), beklei­det mit einem grauen Pullover und einer Jeans.

3. Beide hat­ten sie ein süd­ost­eu­ro­päi­sches Erscheinungsbild.

Die Polizei bit­tet Zeugen des Vorfalls oder Hinweisgeber, die sach­dien­li­che Angaben zu den flüch­ti­gen Personen machen kön­nen, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)