Dormagen: Verkehrsunfall for­derte drei Leichtverletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Hackenbroich (ots) – Ein 28-​jähriger Kölner war am Dienstagnachmittag (13.01.), gegen 16:30 Uhr, mit sei­nem Audi auf der Kreisstraße 18 aus Fahrtrichtung Köln-​Roggendorf in Fahrtrichtung Hackenbroich unterwegs.

Im Bereich einer leich­ten Rechtskurve, kurz hin­ter der Einmündung Böttgerstraße, kam der Audifahrer von sei­ner Fahrspur ab und geriet in den Gegenverkehr. Dort kol­li­dierte er mit dem VW Golf einer 28 Jahre alten Kölnerin.

Durch den Zusammenstoß erlit­ten der Fahrer und die Fahrerin leichte Verletzungen, Zeugen leis­te­ten Erste Hilfe. Beide, sowie ein Säugling, wel­cher sich im Golf befand, wur­den vor­sorg­lich mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Da die Autos nicht mehr fahr­be­reit waren, schleppte sie ein Unternehmen ab. Polizeibeamte regel­ten wäh­rend der Unfallaufnahme den Verkehr.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)