Meerbusch: Fahrradfahrer als Exhibitionist unter­wegs – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Meerbusch-​Kierst (ots) – Am Sonntag (11.01.), gegen 13.20 Uhr, zeigte sich ein unbe­kann­ter Fahrradfahrer zwei jun­gen Frauen gegen­über in scham­ver­let­zen­der Weise.

Der genaue Tatort befin­det sich im Bereich „Am Rheinblick” in Kierst, in unmit­tel­ba­rer Nähe des Deichs. Der auf­fal­lend große Exhibitionist kann fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben wer­den:

  • Etwa zwei Meter groß, zirka 35 bis 40 Jahre alt, sport­lich schlanke Statur, Dreitagebart,
  • beklei­det mit einer schwar­zen Radlerhose mit sil­ber­nen Streifen, einem engen T‑Shirt mit Getränkeflaschentasche am Rücken, Fahrradschuhen, schwar­zer Helm und qua­dra­ti­scher Radfahrbrille.
  • Der Unbekannte war mit einem gift­grü­nen Rennrad mit geschwun­ge­nem Lenkrad unter­wegs.

Ein Fahndung nach dem Sittentäter durch die Polizei ver­lief ohne Erfolg. Zeugen, die Hinweise auf den Unbekannten geben kön­nen, wer­den gebe­ten, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 zu infor­mie­ren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)