Lesung „In mei­nem Fenster brennt noch Licht“

Grevenbroich – Kein Mensch ist tot, solange es noch jemanden gibt, der ihn erzählt. Silvia Bredau zeichnet mit ihrem Buch „In meinem Fenster brennt noch Licht“ eine wunderbare Hommage an ihren verstorbenen Mann und erzählt jenseits aller Trauer und Sehnsucht die Geschichte einer wahren Liebe.

Mal sind es Tagebucheinträge, mal Erinnerungen, mal die geheimnisvolle Beschreibung zweier Leben, deren Reise der Leser angesichts der außergewöhnlich poetischen und zugleich kraftvollen Sprache gern nachvollzieht.

Auf Einladung der Gleichstellungsstelle und der Hospizbewegung JONA liest Silvia Bredau am Donnerstag, den 15.Januar 2015 um 19.00 Uhr in der Stadtbücherei aus ihrem Buch.

Der Eintritt kostet 5 €, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Autoreninfo:

Silvia Bredau, Jahrgang 1966, Autorin aus Leidenschaft. Über die Literatur sagt sie: "Kleide sie in Prosa, dann trägt sie sich leichter." Dieses Motto zieht sich wie ein roter Faden durch ihre Geschichten und gibt ihnen eine Tiefe, die schwierige Themen leicht verständlich an die Leser weitergibt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)