Grevenbroich: Wohnungseinbruch – Zusammen mit der Polizei Tätern einen Riegel vorschieben

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Zwischen Samstag (10.01.), 19 Uhr, und Sonntag (11.01.), 22:45 Uhr, ver­such­ten bis­lang unbe­kannte Täter die Terrassentüre eines Reihenhauses „Am Sprenger” aufzuhebeln.

Dies gelang auf­grund einer Sicherung nicht. Also klet­ter­ten sie, unter zu Hilfenahme eines Gartenmöbels, auf das Dach des Hauses. Hier hebel­ten sie das Schlafzimmerfenster auf und durch­such­ten anschlie­ßend das Haus nach Wertsachen.

Sie stah­len Bargeld und ent­ka­men uner­kannt. Die Polizei ermit­telt und sucht Zeugen, die ver­däch­tige Wahrnehmungen gemacht haben. Hinweise bitte an die 02131–3000.

Verhelfen Sie dem Einbrecher nicht zum Aufstieg.” Mülltonnen, Gartenmöbel und so wei­ter eig­nen sich als Aufstiegshilfe. Sie soll­ten weg­ge­schlos­sen oder zum Beispiel mit einer Kette gesi­chert werden.

[Alarmanlage 468x336]

Gemeinsam mit der Polizei kann man Einbrechern einen Riegel vor­schie­ben. Einbruchshemmende Sicherungen machen den Tätern die Arbeit schwer. Die Spezialisten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss bera­ten kos­ten­los zu Möglichkeiten des tech­ni­schen Einbruchschutzes.

Am Samstag (17.01.) fin­det jeweils um 10:00,11:00 und 12:00 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Thema Einbruchschutz in der Beratungsstelle der Polizei an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen und Termine im Rahmen der Kampagne „Riegel vor! Sicher ist siche­rer.” fin­det man auf der Internetseite der Polizei: www​.poli​zei​.nrw​.de/​r​h​e​i​n​-​k​r​e​i​s​-​n​e​uss

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)