Dormagen: Fahranfänger ver­ur­sachte Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Am Sonntag (11.01.2015), gegen 01:40 Uhr, ereig­nete sich in Zons ein Verkehrsunfall, bei dem ins­ge­samt vier Fahrzeuge beschä­digt wurden.

Zur Unfallzeit befuhr ein 19-​jähriger Dormagener mit sei­nem Pkw die Wilhelm-​Busch-​Straße in Fahrtrichtung K 12. Hierbei folgte er einem 63-​jährigen Grevenbroicher, der sei­nen Pkw ver­kehrs­be­dingt abbremste.

Der Fahranfänger erkannte den Bremsvorgang zu spät, fuhr auf den Pkw auf und beschä­digte im wei­te­ren Verlauf zwei geparkte Fahrzeuge. Im Rahmen der Unfallaufnahme stell­ten die Beamten der Polizeiwache Dormagen Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahranfängers fest.

Darüber hin­aus wur­den bei dem jun­gen Mann Betäubungsmittel auf­ge­fun­den. Hierbei drängt sich der Verdacht auf, dass er zusätz­lich unter Drogeneinfluß sein Fahrzeug führte.

Das Ergebnis der ange­ord­ne­ten Blutproben steht noch aus. Sein Führerschein wurde sicher­ge­stellt. An den betei­lig­ten Fahrzeugen ent­stand ein Gesamtsachschaden von ca. 7000,- Euro.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)