Meerbusch: Versuchter Raub – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) – Am Samstag, den 10.01.2015, gegen 03:30 Uhr, mel­dete sich ein Mann über den Polizeinotruf und schil­derte, dass er in einem Gebüsch an der Kantstraße lie­gen würde und nicht auf­ste­hen könnte. 

Die Befragung des Mannes gestal­tete sich schwie­rig, das Gespräch brach sogar ab. Letztlich konn­ten die ent­sand­ten Streifenwagen den Mann im Kurvenbereich Kantstraße /​Niederlöricker Straße auffinden.

Der unter Alkoholeinfluss ste­hende 50-​jährige Meerbuscher erklärte, dass er von einem unbe­kann­ten Mann nie­der­ge­schla­gen wor­den sei, als er die­sem trotz Aufforderung weder Geld noch Handy aus­ge­hän­digt habe.

Der Täter flüch­tete ohne Beute, Fahndungsmaßnahmen ver­lie­fen erfolg­los. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • männ­lich, grö­ßer als 1,80 m, kurze Haare, sport­li­che Statur, süd­län­di­sches Aussehen, sprach schlech­tes Deutsch.

Der 50-​jährige wurde zur Behandlung sei­ner ins­ge­samt eher leich­ten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei sucht drin­gend Zeugen für den Vorfall. Hier wer­den ins­be­son­dere die Insassen eines PKW, der zur Tatzeit über die Kantstraße fuhr, gebe­ten, sich unter der Rufnummer 02131 /​3000 bei der Kriminalpolizei zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)