Neuss: Schwere Sturmböen – Stadt warnt vor dem Betreten von Grünanlagen und Friedhöfen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Der Deutsche Wetterdienst hat dar­auf hin­ge­wie­sen, dass am Wochenende mit Sturmböen, ver­ein­zelt auch schwe­ren Sturmböen gerech­net wer­den muss. 

In der Nähe von Schauern sind ins­be­son­dere am Samstag sogar ver­ein­zelt orkan­ar­tige Böen möglich.

Aufgrund die­ser Wetterlage war­nen das Amt für Umwelt und Stadtgrün sowie die Städtischen Friedhöfe Neuss vor dem Betreten der öffent­li­chen Grünanlagen, Friedhöfe und Wälder im Stadtgebiet Neuss, um Gefahren durch umfal­lende Bäume oder her­ab­stür­zende Äste vor­zu­beu­gen. Der Selikumer Park bleibt wei­ter­hin geschlossen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)