Meerbusch: Tageswohnungseinbrecher in Büderich und Strümp

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) – Am Donnerstag (08.01.) trie­ben Tageswohnungseinbrecher in Meerbusch ihr Unwesen.

Gegen 18:15 Uhr hebel­ten Unbekannte das Fenster einer Souterrainwohnung eines Mehrfamilienhauses auf dem Brühler Weg auf. Durch Geräusche auf den Vorfall auf­merk­sam gewor­den, zeigte sich ein Bewohner auf dem dar­über­lie­gen­den Balkon. Daraufhin flüch­te­ten die Täter, ohne in die Wohnung ein­ge­drun­gen zu sein, uner­kannt über den Garten. Eine Fahndung ver­lief ohne Erfolg.

In der Zeit zwi­schen 08:30 Uhr und 19:40 Uhr stie­gen Einbrecher über den Balkon in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Karl-​Arnold-​Straße ein. Hebelspuren an der Balkontür konn­ten gesi­chert wer­den. Die Beute bestand aus meh­re­ren Notebooks.

[Alarmanlage 468x336]

Durch die zuvor auf­ge­he­belte Terrassentür schaff­ten es Unbekannte in ein Einfamilienhaus auf der Nierster Straße. Die Tatzeit lag zwi­schen 08:30 Uhr und 19:15 Uhr. Danach durch­such­ten die Täter das Haus und ver­schwan­den mit Bargeld, dar­un­ter auch Schweizer Franken.

Am Buschend” gelang­ten Tageswohnungseinbrecher am Abend, in der Zeit von 17:30 Uhr bis 20:10 Uhr, auf iden­ti­sche Weise in ein Einfamilienhaus. Auch hier bestand die Beute nach ers­ten Erkenntnissen aus Bargeld.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und erbit­tet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 02131 300–0.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)