Grevenbroich: Quartett nach Ladendiebstahl vor­läu­fig fest­ge­nom­men – Polizei stellt Zigaretten sicher

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Innenstadt (ots) – Über den Ladendetektiv eines Kaufhauses am Ostwall erhielt die Polizei am Donnerstag (08.01.), gegen 19:30 Uhr, Kenntnis über vier flüch­tige Ladendiebe.

Diese hat­ten sich nach Angaben des Detektivs an den Zigarettenschachteln bedient und diese in ihre Jacken ver­staut. Anschließend ver­lie­ßen sie das Geschäft, ohne die Ware zu bezahlen.

Der Zeuge ver­folgte die Tatverdächtigen, die dann von Polizeibeamten beim Verlassen des angren­zen­den Parkhauses in einem Mazda Kleinwagen mit Siegener Städtekennung (SI) gestellt wer­den konnten.

Bei der Dursuchung des Autos stell­ten die Ermittler, neben einem Cliptütchen Marihuana, 175 Zigarettenpackungen sicher. Ein Nachweis für die Rauchwaren konn­ten die vier Männer nicht erbringen.

Das Quartett, im Alter von 23 bis 33 Jahren, wurde vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Die andau­ern­den Ermittlungen gegen die zum Teil poli­zei­be­kann­ten Männer über­nah­men Beamte des Kriminalkommissariats.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)