Neuss: Auf der Flucht ver­un­fallt – Rauschgiftspürhund durch­sucht PKW

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Dienstagnachmittag (06.01.), beab­sich­tig­ten Zivilfahnder der Neusser Polizei gegen 15:40 Uhr einen BMW mit aus­wär­ti­gen Kennzeichen zu überprüfen. 

Der Fahrer, ein 21-​jähriger Neusser, miss­ach­tete jedoch die Anhaltezeichen und flüch­tete vom Bahnhof in Richtung Ripuarierstraße.

Hierbei beschä­digte er meh­rere geparkte Pkw, bevor er in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug ver­lor und gegen ein Verkehrszeichen prallte. Der ent­stan­dene Sachschaden beläuft sich auf meh­rere tau­send Euro.

Da Betäubungsmittelkonsum bei dem jun­gen Mann nicht aus­ge­schlos­sen wer­den konnte, wurde er zwecks wei­te­rer Maßnahmen einer Polizeiwache zuge­führt; der ver­un­fallte BMW wurde von einem Rauschgiftspürhund durch­sucht und anschlie­ßend abge­schleppt. Es wurde nie­mand verletzt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)