Dormagen: Kindertheater – Sieben der zehn Vorstellungen waren aus­ver­kauft

Dormagen – Mit dem nordischen Märchen vom „dicken, fetten Pfannkuchen“ beendete das städtische Kulturbüro jetzt seine Kindertheater-Saison im Winter 2014/15.

Zum Abschluss begeisterte Christian Schweiger vom beliebten Seifenblasen-Figurentheater mehr als 300 kleine und große Theaterfreunde. Sie erlebten in der Kulturhalle, wie der dicke Pfannkuchen plötzlich lebendig wird und Tante Minna aus der Pfanne springt.

Bis er nach einer Reihe von Begegnungen mit Menschen und Tieren am Ende doch bereit ist, sich von drei hungrigen Waisenkindern essen zu lassen.

Eine positive Bilanz zieht das Kulturbüro nach dem Saisonende. Insgesamt 1853 Zuschauer sahen die zehn Kindervorstellungen in der Kulturhalle. „Das entspricht einem sehr guten Schnitt von 185 Besuchern pro Veranstaltung“, erklärt Kulturbüro-Leiter Olaf Moll.

Sieben der zehn Vorstellungen waren sogar ausverkauft. Zu den Höhepunkten zählten die beiden „Rumpelstilzchen“-Aufführungen der Kölner Opernwerkstatt am Rhein. Auch die Aufführungen von „Alles meins!“ mit dem Figurentheater Mario aus Duisburg und die beiden Märchen-Vorstellungen „Pippi Langstrumpf“ mit den Selje-Puppenspielen aus Bielefeld waren sehr gut besucht.

Das Rheinische Landestheater aus Neuss sprang im Dezember kurzfristig mit der Geschichte „Hase und Schildkröte“ ein, nachdem das Stück „Weihnachtspost für Wollebär“ wegen der Erkrankung der Schauspielerin abgesagt werden musste.

Am Dienstag, 3. März, beginnt das neue Frühjahrstheaterprogramm für Kinder. Dann steht um 11 und 15 Uhr erst einmal das Stück „Hilfe, die Olchis kommen!“ auf dem Programm. Dem schließt sich am Donnerstag, 19. März, um 11 und 15 Uhr die lustige Ostergeschichte „Felix und der Eierdieb“ an. In Kürze wird das Kulturbüro sein gesamtes Kindertheaterprogramm bis August 2015 vorstellen. Nähere Info telefonisch unter 02133/257-320.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)