Köln/​Bergheim: Tötungsdelikt in Hürth-​Fischenich – Fahndungsfotos – Täter gefasst

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Köln (ots) – Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt: In der Nacht vom 29. Dezember 2014 kam es gegen 23 Uhr in einer Flüchtlingsunterkunft in Hürth-​Fischenich zu einem Tötungsdelikt. 

In einer der dor­ti­gen Wohnungen wurde der ver­brannte Leichnam eines 30-​jährigen Bewohners gefunden.

2015-01-02_Koeln_phantombildIn die­sem Zusammenhang sucht das Kriminalkommissariat 11 mit einem Phantombild nach einem Tatverdächtigen. Der Mann soll sich kurz vor der Tat in Begleitung des Opfers befun­den haben.

  • Nach der­zei­ti­gem Ermittlungstand ist der Gesuchte indi­scher Herkunft und zwi­schen 27 und 32 Jahren alt.
  • Er ist etwa 1,90 Meter groß und hat kurze, schwarze, leicht gelockte Haare.
  • Zum Tatzeitpunkt trug der Verdächtige einen Ohrring in Form eines Flugzeuges.
  • Auffällig ist eine Tätowierung auf dem Handrücken.
  • Bei der Tätowierung soll es sich um ein soge­nann­tes Khanda han­deln, das als Symbol der im indi­schen Raum behei­ma­te­ten Sikh-​Religion gilt.

Hinweise zur Identität und dem Aufenthaltsort der abge­bil­de­ten Person nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter der Rufnummer 0221/229–0 oder per E‑Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Rhein-​Kreis-​Neuss /​Köln /​Rhein-​Erft Kreis (ots) – Pressemeldung des PP Köln vom 06.01.2015:
Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Nach dem Tötungsdelikt in einer Flüchtlingsunterkunft in Hürth-​Fischenich am 29. Dezember 2014 (siehe auch Pressemeldungen Nr. 1 und 7 vom 30. Dezember 2014 und Nr. 4 vom 2. Januar 2015) hat die Mordkommission einen Tatverdächtigen (29) festgenommen.

Die Ermittlungen führ­ten auf die Spur eines indi­schen Staatsangehörigen, der am gest­ri­gen Montag (5. Januar) an sei­nem Düsseldorfer Wohnsitz fest­ge­nom­men wurde.

Der 29-​Jährige ist teil­ge­stän­dig und wird am Nachmittag (6. Januar) einem Haftrichter vorgeführt.

(10 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)