Neuss: Silvestereinsätze der Feuerwehr Neuss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Zu ins­ge­samt 16 Einsätzen, davon 10 nach 0:00 Uhr, ist die Feuerwehr Neuss an
Silvester aus­ge­rückt. Verletzt wurde niemand.

Während tags­über haupt­säch­lich Hilfeleistungseinsätze zur Unterstützung des Rettungsdienstes abge­ar­bei­tet wur­den, nah­men zum Nachmittag und Abend hin die Brandeinsätze zu.

Neben meh­re­ren Containerbränden und einem PKW-​Brand, musste die Feuerwehr zu 5 Bränden in Löschzugstärke ausrücken. 

Kurz nach 0:00 Uhr ereilte die Leitstelle ein Notruf mit dem Hinweis auf einen in Brand gera­te­nen Balkon auf der Peter-​Loer-​Straße. Dieser konnte jedoch schnell und ohne grö­ße­ren Schaden zu neh­men abge­löscht werden. 

Gegen 0:45 Uhr geriet eine Gartenlaube auf der Viersener Straße in Brand. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte die Laube bereits voll­stän­dig. Auch hier konnte der Brand schnell bekämpft wer­den. Ebenfalls in Brand gera­tene Gasflaschen wur­den von der Feuerwehr gekühlt und aus der Gartenlaube geborgen. 

Um 1:07 Uhr kam es zu einem Kellerbrand auf der Cyriakusstraße. Eine Rauchentwicklung und Flammenschein aus meh­re­ren Kellerschächten bot sich den Einsatzkräften bei Eintreffen an der Einsatzstelle. Sofort wurde ein Atemschutztrupp mit Löschrohr zur Bekämpfung des Brandes in den Keller ent­sen­det; ein wei­te­rer Atemschutztrupp wurde mit der Entrauchung des Treppenraumes beauf­tragt. Nach gut 2 Stunden Einsatzdauer konnte auch die­ser Einsatz been­det werden.

Um 3:30 Uhr wurde der vor­erst letzte Brand bekämpft. Auf dem Gagelweg brannte ein PKW und ein Carport. Auch hier konnte der Brand zügig gelöscht wer­den, sodass gegen 5:00 Uhr alle Einheiten der Feuerwehr Neuss wie­der ein­satz­be­reit auf der Feuerwache bzw. in ihren Gerätehäusern sta­tio­niert waren.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)