Neuss: Großeinsatz der Feuerwehr in Weckhoven – 11 Personen betroffen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Weckhoven – Gegen 19:25 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz, nach Weckhoven in die Theresienstraße, alar­miert. Hier mel­de­ten zwei Familien eine Geruchsbelästigung. Möglicherweise einen Brand.

2014-01-02_Ne_manv1-Weckhoven_007Da es sich bei dem Gebäude um ein Hochhaus han­delte und der Grund der Alarmierung nicht ein­deu­tig zu bestim­men war wurde von einem Feuer aus­ge­gan­gen. Mit ent­spre­chen­der Stärke waren Feuerwehr und Rettungsdienst Vorort. Es erfolgte eine Alarmstufenerhöhung auf MANV 1 (Massenanfall von Verletzten).

Nach dem Eintreffen konnte jedoch kein Brand ermit­telt wer­den. Auch Messungen zeig­ten keine schäd­li­chen Gase oder ähn­li­ches. Dennoch muss­ten 11 Personen, auf­grund der genann­ten Geruchsbelästigung, vom Rettungsdienst medi­zi­nisch betreut werden.

Im Einsatz war die Feuerwehr, mit ca. 30 Einsatzkräften, Einsatzleiter Ferdinand Baier, der Rettungsdienst mit 5 Fahrzeugen, 2 Notärzte und Polizei.

Weitere Infos fol­gen ggf.

(15 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)