Neuss: Feuerwehrbilanz Silvester – 16 Einsätze

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss – Zu insgesamt 16 Einsätzen, davon 10 nach 0:00 Uhr, ist die Feuerwehr Neuss an Silvester ausgerückt. Verletzt wurde niemand.

Während tagsüber hauptsächlich Hilfeleistungseinsätze zur Unterstützung des Rettungsdienstes abgearbeitet wurden, nahmen zum Nachmittag und Abend hin die Brandeinsätze zu. Neben mehreren Containerbränden und einem PKW-Brand, musste die Feuerwehr zu 5 Bränden in Löschzugstärke ausrücken.

Kurz nach 0:00 Uhr ereilte die Leitstelle ein Notruf mit dem Hinweis auf einen in Brand geratenen Balkon auf der Peter-Loer-Straße. Dieser konnte jedoch schnell und ohne größeren Schaden zu nehmen abgelöscht werden.

Gegen 0:45 Uhr geriet eine Gartenlaube auf der Viersener Straße in Brand. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte die Laube bereits vollständig. Auch hier konnte der Brand schnell bekämpft werden. Ebenfalls in Brand geratene Gasflaschen wurden von der Feuerwehr gekühlt und aus der Gartenlaube geborgen.

Um 1:07 Uhr kam es zu einem Kellerbrand auf der Cyriakusstraße. Eine Rauchentwicklung und Flammenschein aus mehreren Kellerschächten bot sich den Einsatzkräften bei Eintreffen an der Einsatzstelle. Sofort wurde ein Atemschutztrupp mit Löschrohr zur Bekämpfung des Brandes in den Keller entsendet; ein weiterer Atemschutztrupp wurde mit der Entrauchung des Treppenraumes beauftragt.

Nach gut 2 Stunden Einsatzdauer konnte auch dieser Einsatz beendet werden. Um 3:30 Uhr wurde der vorerst letzte Brand bekämpft. Auf dem Gagelweg brannte ein PKW und ein Carport. Auch hier konnte der Brand zügig gelöscht werden, sodass gegen 5:00 Uhr alle Einheiten der Feuerwehr Neuss wieder einsatzbereit auf der Feuerwache bzw. in ihren Gerätehäusern stationiert waren.

(8 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)