Korschenbroich: Steinstraße wird vor­über­ge­hend zur Einbahnstraße

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Die Steinstraße ist ab dem 5. Januar nur noch aus Richtung Pescher Str. /​Regentenstr. in Richtung Hindenburgstr./Sebastianusstr. zu befahren. 

Der Grund: Das Haus Steinstraße 17 wird abge­ris­sen, dort errich­tet ein pri­va­ter Besitzer ein Wohn- und Geschäftshaus. Für diese Maßnahme wird Platz benö­tigt, weil unter ande­rem auch ein Baukran auf­zu­stel­len ist.

Da die­ses Grundstück genau in der Kurve liegt, kann aus Sicherheitsgründen nur eine Einbahnstraße ein­ge­rich­tet wer­den. Außerdem ent­fal­len für die Bauzeit alle Parkplätze, die direkt am Gebäude „Alte Schule Steinstraße“ gegen­über liegen.

Auch die­sen Platz nutzt das Bauunternehmen. Die Bauunternehmung Schleiff Denkmalentwicklung GmbH rech­net mit einer rund ein­jäh­ri­gen Bauzeit.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)