Jüchen: Wohnungseinbrüche am Wochenende

Jüchen (ots) – Auch am Wochenende nach Weihnachten kam es wie­der zu Wohnungseinbrüchen.

In Schaan hebel­ten Unbekannte zwi­schen Samstag (27.12.), 0 Uhr, und Sonntag (28.12.), 12 Uhr, die Terrassentür eines Reihenhauses auf, durch­such­ten die Räumlichkeiten und ent­ka­men uner­kannt mit Schmuck, Bargeld und einem Tablet-​PC.

Fraglich ist, ob diese Tat im Zusammenhang steht mit einem ver­such­ten Einbruch in Schaan, der sich am Samstag (27.12.), gegen 19:15 Uhr, ereig­nete. Eine Zeugin bemerkte drei unbe­kannte Personen auf ihrer Terrasse, die Werkzeuge bei sich tru­gen und flüch­te­ten, als die Bewohnerin das Licht im Garten ein­schal­tete.

Die Zeugin schil­derte spä­ter der Polizei, dass es sich um drei Männer gehan­delt habe, die in einer ost­eu­ro­pä­isch klin­gen­den Sprache mit­ein­an­der kom­mu­ni­ziert hät­ten. Einer habe eine karierte Baumfällerjacke und eine gestrickte Fischermütze getra­gen.

Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und sicherte Spuren an den Tatorten. Die Fahndung nach den drei flüch­ti­gen Tatverdächtigen blieb ohne Erfolg.

Bei der Verfolgung von Wohnungseinbrechern ist die Polizei auf Hilfe aus der Bevölkerung ange­wie­sen. Als Experte für das eigene Wohnumfeld ist jeder Bürger ange­hal­ten, ver­däch­tige Wahrnehmungen in Bezug auf Fahrzeuge oder Personen über die 02131–3000 oder im aku­ten Fall auch über den Notruf 110 der Polizei mit­zu­tei­len.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)