Neuss: Baum fiel auf Gleis der Regiobahn – Zug wurde beschädigt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Samstag, den 27.12.2014, gegen 07.45 Uhr, stürzte ein Baum offen­sicht­lich infolge der Witterung im Bereich der Geulenstraße auf das Bahngleis der Regiobahn.

Die S28 in Fahrtrichtung Mettmann stieß trotz ein­ge­lei­te­ter Bremsung gegen das Hindernis und wurde stark beschä­digt. Fahrgäste wur­den nicht verletzt.

Die Regiobahn sorgte dafür, dass die Fahrgäste mit ande­ren Transportmitteln ihre Fahrt fort­set­zen konn­ten. Der Baum wurde durch die Feuerwehr zer­legt und vom Gleis ent­fernt, der Zug von der Unfallstelle nach Kaarst geschleppt.

Feuerwehrmeldung

Am Morgen des 27.12 stieß ein Zug der Regionalbahn S 28 mit einem Baum zusam­men der Aufgrund der Wetterlage auf die Gleise gestürzt war. Im Zug befan­den sich 11 Fahrgäste die unver­letzt blie­ben. Die Strecke musste gesperrt wer­den. Die Alarmierung der Feuerwehr durch die Regiobahn erfolgte mit grö­ße­rer Zeitverzögerung.

Die Passagiere wur­den durch den Rettungsdienst und die Feuerwehr betreut und aus dem Zug geführt. Durch die Regiobahn bereit­ge­stellte Taxen über­nah­men den Weitertransport.

Im Einsatz waren: Löschzug 10 Hauptamtlich, Löschzug 19, Rettungsdienst, Polizei

Einsatzleiter: Ferdinand Baier

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)