Dormagen: Raub auf Spielhalle

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Horrem (ots) – Am Freitag (19.12.2014), um 14:05 Uhr, wurde der Polizeileitstelle Neuss über Notruf ein Überfall auf eine Spielhalle in Horrem gemel­det.
Nach ers­ten Ermittlungen der ent­sand­ten Einsatzkräfte betrat ein unmas­kier­ter Mann die Räumlichkeiten des Spielcasinos auf der Knechtstedener Straße. und teilte den bei­den Angestellten mit, dass er eine Waffe tra­gen würde.

Mit dem Ausspruch, dass dies ein Überfall sei, begab er sich zur Kasse und öff­nete diese. Anschließend flüch­tete er mit dem ent­nom­me­nen Bargeld zu Fuß in Richtung Bahnhof.

Die bei­den Mitarbeiterinnen (36 und 22 Jahre alt) kamen mit einem Schrecken davon und blie­ben unver­letzt. Der unbe­kannte Täter kann wie folgt beschrie­ben werden:

  • ca. 20–30 jahre alt, 1.80m groß, kurze braune Haare
  • beklei­det mit schwar­zer Jacke und Jeanshose, sprach mit ost­eu­ro­päi­schem Akzent 

Die Polizei bit­tet Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben kön­nen oder den Täter bei sei­ner Flucht in Richtung Bahnhof Dormagen beob­ach­tet haben, sich unter der Rufnummer 02131–3000 zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)