Kaarst: Fahrer bei Alleinunfall schwer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Am Donnerstag (18.12.), gegen 9:30 Uhr, eil­ten Rettungskräfte und Polizei zu einer Unfallstelle an der Neersener Straße. Ein 84-​Jähriger befand sich schwer­ver­letzt in sei­ner Geländelimousine. 

Nach Zeugenaussagen befuhr das Unfallopfer zunächst die Schiefbahner Straße (Kreisstraße 34) und bog an der Einmündung zur Neersener Straße (Landstraße 390) nach rechts, in Richtung Neuss ab.

Kurz dar­auf geriet der Senior aus bis­lang unge­klär­ter Ursache von der Straße ab und fuhr gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurde sein Fahrzeug stark beschä­digt und der Kaarster darin eingeklemmt.

Rettungskräfte befrei­ten ihn und brach­ten den 84-​Jährigen in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr besei­tigte die aus­lau­fen­den Betriebsstoffe. Ein Abschleppunternehmen barg das total beschä­digte Auto. Die Polizei hat die Ermittlungen zu der Unfallursache aufgenommen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)