Jüchen: Öffentliche Abfallbehälter an Straßen und Anlagen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Die an Straßen, Wegen, Plätzen, öffent­li­chen Anlagen und Gebäuden auf­ge­stell­ten Abfallbehälter dür­fen nur mit Abfällen befüllt wer­den, die im unmit­tel­ba­ren Umfeld anfallen.

Eine ent­spre­chende Regelung sieht die Satzung über die Abfallentsorgung der Gemeinde Jüchen vor. Diese Behälter dür­fen nicht mit Abfällen aus Privathaushalten bzw. von Privatgrundstücken befüllt werden.

Wer ent­ge­gen die­ser Regelung den­noch sei­nen Hausmüll oder sons­tige Abfälle in den öffent­li­chen Abfallbehältern ent­sorgt, han­delt ord­nungs­wid­rig und kann mit einer Geldbuße belegt werden.

Die in die­sen Bereichen auf­ge­stell­ten Behälter sind auch nicht für die Aufnahme von Hausmüll dimen­sio­niert, so dass es zu einer Überladung kommt und dann keine wei­te­ren Abfälle mehr ein­ge­wor­fen wer­den können.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)