Jüchen: Adam-​Ries-​Straße – Sanierung abgeschlossen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Anfang des Jahres wurde die Gemeinde Jüchen durch das Landeskriminalamt Düsseldorf über den Einbau von kon­ta­mi­nier­tem Bettungsmaterial unter der Betonpflasterdecke in der Adam-​Ries-​Straße unterrichtet.

Foto: Gemeinde
Foto: Gemeinde

Die für eine Sanierung der Adam-​Ries-​Straße erfor­der­li­chen Vertragsverhandlungen und Abstimmungen mit allen Beteiligten konn­ten nach inten­si­vem Bemühen im Oktober abge­schlos­sen werden.

Mit den Bauarbeiten wurde am 27. Oktober begon­nen. Nach 6‑wöchiger Bauzeit konn­ten die Sanierungsarbeiten in der Adam-​Ries-​Straße nun­mehr erfolg­reich abge­schlos­sen wer­den. Die Arbeiten wur­den heute durch das Tiefbauamt der Gemeinde abgenommen.

Das gesamte belas­tete Bettungsmaterial und das Betonpflaster wur­den aus­ge­baut und fach­män­nisch ent­sorgt. Darüber hin­aus ist aus Sicherheitsgründen noch zusätz­lich eine meh­rere cm-​starke Schottertragschicht durch einen Spezialbagger abge­schält worden.

Als Austauschmaterial kamen im Vorfeld beprobte und durch einen Gutachter frei­ge­ge­bene Gesteinskörnungen aus Naturmaterialien zum Einsatz. Während der gesam­ten Bauzeit erfolgte eine gut­ach­ter­li­che Begleitung der Arbeiten.

Die Gemeinde Jüchen bedankt sich bei allen Anwohnern für ihr Verständnis hin­sicht­lich der ent­stan­de­nen Beeinträchtigungen wäh­rend der Sanierungsphase.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)