Dormagen: Rollerfahrer nach Überholvorgang gestürzt – Polizei sucht flüch­ti­ges Auto

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Delhoven (ots) – Am frü­hen Mittwochmorgen (10.12.) kam es auf der Landstraße 280 zu einem Verkehrsunfall. Ein bis­lang unbe­kann­ter Autofahrer flüch­tete von der Örtlichkeit.

Nach Angaben eines 15-​jährigen Schülers aus Rommerskirchen war die­ser gegen 07:25 Uhr mit sei­nem Mofa auf der Landstraße 280 aus Anstel kom­mend in Fahrtrichtung Delhoven unterwegs.

Etwa 600 Meter hin­ter dem Kreisverkehr Anstel über­holte ihn ein bis­lang unbe­kann­ter Wagen. Obwohl zu die­sem Zeitpunkt kein Gegenverkehr herrschte, fuhr der/​die Fahrer/​-​in nach sei­nen Angaben nur wenige Zentimeter dicht an ihm vor­bei, wes­halb der 15-​Jährige sei­nen Roller nach rechts lenkte und in den Straßengraben stürzte.

Der/​die unbe­kannte Fahrer/​-​in setzte seine/​ihre Weg fort, ohne sich um den Vorfall zu küm­mern. Der Schüler rap­pelte sich auf und fuhr zur Schule, von wo aus er die Polizei infor­mierte. Hinweise auf das über­ho­lende Auto lie­gen bis­lang nicht vor.

Die Polizei bit­tet Zeugen des Vorfalls oder Hinweisgeber, die sach­dien­li­che Angaben zum Fahrzeug machen kön­nen, sich mit dem Verkehrskommissariat in Grevenbroich unter der Rufnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)