Meerbusch: Polizei sucht den Eigentümer eines WINORA Fahrrades

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath (ots) – Am frü­hen Mittwochmorgen (03.12.), gegen 04:30 Uhr, über­prüf­ten Polizeibeamte auf der Meerbuscher Straße in Osterath drei ver­däch­tige Personen im Alter von 24, 25 und 32 Jahren. 

Diese scho­ben ein hoch­wer­ti­ges Damenfahrrad vor sich her, über des­sen Herkunft sie keine Angaben machen konn­ten. Einer aus dem Trio gab den Ordnungshütern gegen­über an, das Rad unver­schlos­sen irgendwo im Ort gefun­den zu haben.

Bei den drei Männern stell­ten die Beamten diver­ses Aufbruchwerkzeug, dar­un­ter auch einen Bolzenschneider, sicher. Das Trio, zwei von ihnen ohne fes­ten Wohnsitz in Deutschland, wurde wegen Verdacht des Fahrraddiebstahls vor­läu­fig fest­ge­nom­men, der Drahtesel sichergestellt.

Anhand der Rahmennummer konn­ten die Beamten bis­lang noch kei­nen Eigentümer ermit­teln. Es han­delt sich um ein grau­f­ar­be­nes Damenmodell WINORA Typ „Flitzer”. Eine ent­spre­chende Anzeige wegen Diebstahls lag nicht vor – mög­li­cher­weise war die­ser noch gar nicht bemerkt worden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht nun nach dem tat­säch­li­chen Eigentümer des Fahrrades Dieser wird gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)