Neuss: Serie von Pkw-​Aufbrüchen beschäf­tigt die Neusser Polizei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Stadionviertel (ots) – Im Zeitraum von Freitag (28.11), 15:00 Uhr bis Montag (01.12), 11:30 Uhr, dran­gen bis­lang unbe­kannte Täter gewalt­sam in geparkte Fahrzeuge ein und ent­wen­de­ten aus die­sen über­wie­gend die fest­ein­ge­bau­ten Navigationsgeräte.

In Neuss schlu­gen sie an zwei VW Golf, sowie einem Mercedes die Scheiben ein und ent­wen­de­ten hier­aus die fest ein­ge­bau­ten Navigationsgeräte. Von einem VW Passat wurde ein Fenster aus­ge­he­belt und ein werks­sei­tig ein­ge­bau­tes Navigationsgerät ent­wen­det. Die Fahrzeuge stan­den im Bereich des Stadionviertels (Röntgenstraße/​Am Marianum).

An einem BMW der 5er Reihe schlu­gen die Täter eine Scheibe ein, wodurch die Alarmanlage aus­ge­löst wurde. Dadurch lie­ßen die Personen mut­maß­lich von einer wei­te­ren Begehung ab und flüch­te­ten von der Rheydter Straße.

In einem auf der Nordkanalallee gepark­ten Toyota dran­gen unbe­kannte Personen gewalt­sam in das Auto ein. Anschließend ent­wen­de­ten sie ein mobi­les Navigationsgerät und flüch­te­ten in unbe­kannte Richtung.

Die Polizei Neuss sucht in dem Zusammenhang Zeugen, wel­che Angaben über ver­däch­tige Personen oder Fahrzeuge machen kön­nen. Sie wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131/​3000 an die Polizei zu wenden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)