Rommerskirchen: Betrunkener Radler stürzte von gestoh­le­nem Fahrrad

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) – Am Sonntag (30.11.), gegen 13:00 Uhr, beob­ach­te­ten Spaziergänger „Am Meisenfußball” einen Fahrradfahrer, wie die­ser im augen­schein­lich betrun­ke­nen Zustand vom Rad fiel. 

Als sie dem unver­letz­ten 51-​jährigen auf die Beine hal­fen, staun­ten die Zeugen nicht schlecht. Das Fahrrad, mit dem er unter­wegs war, gehörte dem 33-​jährigen Zeugen.

Nur wenige Tage zuvor, hatte er die­ses als gestoh­len gemel­det. Polizeibeamte nah­men den alko­ho­li­sier­ten Radfahrer – ein Alkotest ergab einen Wert von über drei Promille – mit zur Wache, wo ihm eine Blutprobe ent­nom­men wurde.

Die Ermittlungen hin­sicht­lich des gestoh­le­nen Fahrrades über­nah­men Beamte des Fachkommissariats.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)