Meerbusch: Einbrecher erbeu­ten Edelmetalle

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) – Am Samstag (29.11.), zwi­schen 19:20 und 1:30 Uhr, bra­chen bis­lang unbe­kannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Stratumer Straße im Stadtteil Nierst ein. 

Sie öff­ne­ten gewalt­sam das Schlafzimmerfenster, durch­such­ten einige Schränke, ent­wen­de­ten ein Silberbesteck und ver­lie­ßen das Haus durch den angren­zen­den Wintergarten.

Zuvor, zwi­schen 10 und 19:30 Uhr, waren Einbrecher in ein Mehrfamilienhaus an der Ahornstraße in Meerbusch-​Büderich ein­ge­drun­gen. Die Täter ver­schaff­ten sich Zugang zur Souterrainwohnung, indem sie ein Fenster auf­he­bel­ten. Sie ent­wen­de­ten hoch­wer­ti­gen Schmuck.

Eine Nachbarin hatte, gegen 18:30 Uhr, Geräusche aus der Wohnung ver­nom­men. Dass es sich dabei mög­li­cher­weise um Einbrecher han­delte, konnte sie nicht ahnen.

Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und sucht wei­tere Zeugen, die ver­däch­tige Wahrnehmungen gemacht haben und diese unter der Telefonnummer 02131–3000 mitteilen.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)