Neuss: Ladendieb flüch­tet vor Polizei – Passanten hal­fen bei der Festnahme

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Donnerstag (27.11), gegen 15:00 Uhr, befan­den sich zwei Männer in einem Bekleidungsgeschäft im Rheinpark Center. 

Hier inter­es­sier­ten sie sich für eine hoch­wer­tige Lederjacke und steck­ten diese in eine mit­ge­brachte Tasche. Dies konnte durch einen Ladendetektiv beob­ach­tet wer­den, der die Täter noch im Geschäft ansprach. Nach einer ver­ba­len Auseinandersetzung warf einer der Verdächtigen die Jacke schließ­lich bei Seite und flüch­tete aus dem Geschäft.

Während der zweite Beteiligte von Mitarbeitern fest­ge­hal­ten wer­den konnte, nahm der Detektiv die Verfolgung des Flüchtigen auf und teilte der Polizei über sein Mobiltelefon den Standort des Täters mit.

Weil die Beamten ihren Streifenwagen vor dem Center bereits geparkt hat­ten und schon im Gebäude waren, muss­ten sie die Verfolgung eben­falls zu Fuß auf­neh­men. Zwischenzeitlich hatte sich der Dieb schon weit vom Tatort ent­fernt. Eine hilfs­be­reite Autofahrerin fuhr die Ordnungshüter mit ihrem Privat-​Pkw in die Nähe des Mannes. Auf einem Firmenparkplatz konnte er schließ­lich mit Hilfe eines Taxifahrers vor­läu­fig fest­ge­nom­men werden.

Anschließend wurde der 21-​Jährige und sein 28 Jahre alter Begleiter zur Polizeiwache Neuss gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Beide Männer wer­den heute einem Haftrichter vorgeführt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)