Grevenbroich: Zeuge erkennt geklau­ten Rucksack wie­der – Jugendliche bra­chen in Keller ein

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Donnerstag (26.11), gegen 17:40 Uhr, befand sich ein Zeuge auf der Arndstraße in Grevenbroich als ihm drei Jugendliche im Alter von 14 Jahren auffielen. 

Hier staunte der Grevenbroicher Mann nicht schlecht, da einer der Jungen einen Rucksack bei sich trug, der dem Mitteiler vor zwei Tagen ent­wen­det wor­den war.

Der Melder infor­mierte umge­hend die Polizei und konnte das Trio (alle 14 Jahre alt) bis zum Eintreffen der Polizei fest­hal­ten. Gegenüber den ermit­teln­den Beamten räum­ten die Jungen schließ­lich die Tat ein.

Zugleich gaben sie an, für wei­tere Diebstähle aus Kellerverschlägen ver­ant­wort­lich zu sein. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dau­ern an.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)