Queenz of Piano: Kabarett und Musik der Extra-​Klasse

Dormagen – Ein Musik-​Kabarettabend mit zwei außer­ge­wöhn­li­chen Künstlerinnen erwar­tet die Besucher im neuen Jahr in der Kulturhalle an der Langemarkstraße.

Das städ­ti­sche Kulturbüro konnte für Freitag, 17. April, um 20 Uhr die „Queenz of Piano” ver­pflich­ten. Erstmals kom­men auf der Bühne dann gleich zwei Flügel zum Einsatz. Anne Folger und Jennifer Rüth ent­lo­cken ihren Instrumenten Töne, von denen nie­mand ahnen würde, dass sie in einem Klavier ste­cken. So wer­den die Flügel mit ihren Holzteilen zu Percussions. Auf den Saiten spie­len die Künstlerinnen auch mit Plektren und sor­gen so für rockige Gitarrenriffs. Vom Cembalo bis zur Bouzouki und vom chi­ne­si­schen Gong bis zur alpen­län­di­schen Zither ver­wan­deln sie das Piano klang­lich in unter­schied­lichste Instrumente. Sie selbst spre­chen von einer „nie dage­we­se­nen Art des Klavierspiels“. Stilistisch reicht das Programm von Klassik bis zu Pop und von Filmmusiken bis zum Sirtaki.

Doch nicht nur musi­ka­lisch wird es an dem Abend vir­tuos. In ihrem neuen Programm „Tastenspiele“ mischen die bei­den fern­se­her­prob­ten Künstlerinnen ihr pia­nis­ti­sches Können mit kaba­ret­tis­ti­schem Talent und sprü­hen­dem Witz. Ebenso selbst­iro­nisch wie char­mant meis­tern sie den Spagat zwi­schen flot­ter Unterhalbung und anspruchs­vol­ler Musik. Königinnen am Klavier – das sind sie zwei­fels­ohne. Aber mit einem Augenzwinkern und dem Mut zu immer neuen ver­rück­ten Experimenten.

Das Kulturbüro bie­tet die­ses kaba­ret­tis­ti­sche Entertainment-​Konzert mit Unterstützung des städ­ti­schen Büros für Gleichstellungsfragen an. Karten zum Preis von 19,50 Euro gibt es in der City-​Buchhandlung an Kölner Straße 58, in der Buchhandlung „sei­ten­weise” an der Kölner Straße 149 und im Kulturbüro an der Langemarkstraße 2–4. Ticketbestellung sind tele­fo­nisch unter 02133/257–338 oder per E‑Mail an kulturbuero@stadt-dormagen.de mög­lich.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)