Jüchen: Bürgermeister ver­ab­schie­det „Jüchener Polizeibeamte“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Im Rahmen einer klei­nen Feierstunde ver­ab­schie­dete Bürgermeister Harald Zillikens im Beisein von Dezernentin Annette Gratz und Ordnungsamtsleiter Ingo Breuch die bei­den Polizeihauptkommissare Josef Klöckner und Willi Pollak sei­tens der Gemeinde Jüchen in den Ruhestand.

v.l.n.r.: Annette Gratz, Josef Klöckner, Harald Zillikens, Willi Pollak, Ingo Breuch
v.l.n.r.: Annette Gratz, Josef Klöckner, Harald Zillikens, Willi Pollak, Ingo Breuch

Josef Klöckner war im Oktober 1969 in den Polizeidienst ein­ge­tre­ten und wurde 1974 zur Polizeiwache Jüchen ver­setzt. Ab 1999 war er als Bezirksbeamter in Jüchen ein­ge­setzt. Die Versetzung in den Ruhestand erfolgte bereits zum 31. Oktober 2014.

Willi Pollak hatte im Oktober 1970 sei­nen Dienst bei der Polizei auf­ge­nom­men. Als Dienstgruppenleiter und Wachdienstführer war er zuvor in Grevenbroich und Neuss tätig, bevor er im Jahre 2008 die Leitung der Wache in Jüchen über­nahm. Er wird zum 31.01.2015 sei­nen akti­ven Dienst beenden.

Bürgermeister Harald Zillikens betonte beson­ders die sehr gute und kol­le­giale Zusammenarbeit mit den in Jüchen täti­gen Beamten sowie die Bedeutung der orts­na­hen Wache für die Gemeinde Jüchen. 

(29 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)