Jugend schreibt: Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



The Maze Runner Movie (2)In einem Aufzug auf dem Weg nach oben. Thomas weiß gar nichts mehr, nur sei­nen Namen. Zusammen mit 50 ande­ren Jungen wohnt er nun an einem merk­wür­di­gen Ort, vor einem Labyrinth, wo sich abends die Mauern ver­schie­ben, sodass kei­ner in das Labyrinth kommt. 

Niemand weiß, wo sie sind oder wie sie her­aus kom­men sol­len und nie­mand stellt Fragen außer Thomas. Seitdem er ins Labyrinth gekom­men ist, pas­sie­ren merk­wür­dige Sachen: 

Ein Mädchen kommt. Das erste Mädchen jemals. Und noch etwas: Noch nie hat es jemand eine Nacht in dem Labyrinth über­lebt. Ausser Thomas. Er rennt in das Labyrinth, bevor sich die Türen schlie­ßen, um seine Freunde zu ret­ten. Zusammen ver­su­chen sie zu über­le­ben. Die Zeit läuft davon. Werden sie es schaffen?

Ich finde, es ist ein super gutes Buch, weil es leicht zu lesen und span­nend geschrie­ben ist, sodass man es gar nicht weg­le­gen kann. Besonders hat mich die Stelle beeindruckt,in der das Mädchen in den Aufzug kommt. Diese Stelle ist wich­tig, den dort fängt die­ses Buch an, rich­tig span­nend zu wer­den und es stel­len sich viele Fragen zu Sachen, über die man sich vor­her noch keine Gedanken gemacht hat.

Doch meine Lieblingsstelle in dem Buch ist, als Thomas mit Minoh und Newt eine Nacht im Labyrinth ist und sie ver­su­chen, gegen die töd­li­chen Griewers-​Maschinen anzu­kämp­fen und zu über­le­ben. Das ist die bedeu­tendste Stelle im Buch, denn dadurch wird Thomas ein Runner (die Jungs, die tags­über in dem Labyrinth sind) , weil er das Leben von Minoh und Newt ret­tet und er dann hel­fen kann, einen Ausweg aus dem mys­te­riö­sen Labyrinth zu finden.

Von Sonya (14)

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)